So kannst du lustvoll und authentisch verkaufen – ohne dich zu verbiegen

„Lustvoll und authentisch verkaufen kann ich nicht. Ich kann überhaupt nicht verkaufen. Ich mag mich nicht anbiedern. Meine Kunden müssen schon selbst auf mich aufmerksam werden.“
Diese und ähnliche Limitierungen erreichen mich in meinen Coachings regelmäßig. Klientinnen kommen mit der Frage ins Reading „Wie finde ich mehr Kunden?“
 
Heute möchte ich Klarheit in dieses angstbesetzte Thema bringen und dir zeigen, wie Verkaufen zu einem absolut lustvollen Akt für dich wird. Meine 5-Schritte-Empfehlung für dich:
 

Lustvoll und authentisch verkaufen Schritt 1:

Kenne deine Werte

In meiner jahrelangen Marketingtätigkeit habe ich gelernt, als Erstes konsequent zu fragen: Was braucht der Kunde? Welches Kundenbedürfnis kann ich mit meinem Angebot erfüllen?
 
Heute als Unternehmensberaterin mit Intuition kläre ich mit meinen Klientinnen eine andere erste Frage:
Wer bist du und was kannst und willst du geben?
Was möchte von dir und durch dich zum Ausdruck gebracht werden?
 
Meistens beginnt die gemeinsame Arbeit damit, dass sich mein Gegenüber seine Werte bewusst machen darf. Die eigenen Werte sagen viel über deine Identität aus und sind meist auch ein wesentlicher Schlüssel für die Selbstfindung. (Wenn du für ein Unternehmen arbeitest, dann ergründe sowohl deine Werte als auch die des Unternehmens und finde Übereinstimmungen. So wird auch dein Verkaufen lustvoll und authentisch.)
 
Wenn du weißt, wer du bist, dann kannst du deine eigene Stimme finden. Und auch wenn niemand von uns ein Marktschreier werden braucht, sofern dies nicht in dir angelegt ist, so darfst du doch wissen, wer du bist und kannst so klar auftreten.
 
 

Lustvoll und authentisch verkaufen Schritt 2:

Wisse, wofür du stehst

 

Sobald du deine Werte kennst, kannst du sie mit deinem Angebot verknüpfen und die folgenden beiden Fragen für dich klären:

Wofür stehst du ein?
Was dürfen deine Klienten von dir erwarten?

Ein Beispiel aus meiner eigenen Praxis: Ich nutze ätherische Öle für mich privat und beruflich. Das tun ganz viele andere Unternehmerinnen auch. Wie soll jede Einzelne von uns hier also einen Unterschied machen? Den Unterschied machen weniger die Öle als der Mensch, der dahinter steht. Wisse also, wofür du stehst! In meinem konkreten Fall: Ich stehe nicht für ätherische Öle. Ich stehe für Intuition als Werkzeug, um innere, emotionale und äußere, finanzielle Freiheit zu erlangen. Ich stehe nicht für Öleberatungen. Aber ich stehe für eine intuitive und fachkundige Unterstützung beim Geschäftsaufbau – auch jenem mit ätherischen Ölen. Ich stehe dafür, dass du (fast) nichts anderes brauchst, um bei dir anzukommen als den Zugang zu deiner Intuition. Intuition ist mein Führungswerkzeug. Und dieses Werkzeug lehre ich in Seminaren und nutze es in meiner Beratungsdienstleistung.

Wofür stehst du?
Was dürfen deine Kunden von dir erwarten?
Und was nicht?

 

Lustvoll und authentisch verkaufen Schritt 3:

Nutze deine Qualitäten

Nachdem du deine Werte mit deinem Angebot verknüpft hast, geht es nun darum, wie du das Ganze nach außen bringst. Hierfür ist es wichtig, deine Qualitäten und Talente zu kennen.
 
Wie bist du als Mensch?
Was kannst du gut?
 
Achte beim Finden der Antworten ganz besonders auf die Eigenschaften, die dir selbstverständlich erscheinen. Genau das sind meist deine größten Stärken! Die Qualitäten, von denen du sagst: So bin ich halt. Die Dinge, die dir ganz automatisch und mühelos von der Hand gehen. Lass dir deine Qualitäten gerne auch von deinen Freunden sagen oder in einem Reading lesen.
{

Genau so, wie du bist, darfst du dich zeigen!

 
Du hörst lieber zu, als dass du vor großem Publikum sprichst? Nutze diese Qualität und mach ein Kennenlernangebot, bei dem Menschen ihr Problemthema schildern können. Du sprichst lieber, als dass du schreibst? Mache kurze Videos anstelle von viel Text auf deiner Website.
 
Dadurch, dass du das von dir zeigst, was dir leicht fällt, ziehst du genau die Kunden an, die deine Art mögen und dich brauchen. Ein Gewinn für alle also.
 

Lustvoll und authentisch verkaufen Schritt 4:

Erlaube deinen Kunden zu geben

Verkaufen hat nicht nur etwas mit dem zu tun, was du von dir nach außen gibst, sondern auch ganz viel damit, was du von deinen Kunden zurücknimmst.
 
Halte die Balance!
 
Wenn du ganz du bist, dann bist du kraftvoll. Du kannst so dein Bestes geben. Das willst du auch. Ja, es ist richtig, dass deine Klientinnen dir meist Geld als Ausgleich geben. Ganz oft wollen deine Kunden aber noch viel mehr zurückgeben. Geld ist nur das äußere Mittel deiner Kunden, um für Balance zu sorgen. Doch auch deine Kundinnen wollen ihrer Freude und Dankbarkeit Ausdruck verleihen. Genau so, wie du es in deinen Angeboten ebenfalls getan hast. Du hast mehr als nur ein Produkt oder eine Dienstleistung kreiert. Du gibst deine Freude, deine Leidenschaft, deine Werte in dein Projekt. Nimm also den herzlichen Dank deiner Klienten an. Erkenne ihre Freude, sammle ihre Komplimente, die sie dir neben Geld geben wollen. Zu nehmen wird dich erfüllter und ausbalancierter machen.
 
Bleibe offen für das, was deine Kunden dir geben wollen.
 

Lustvoll und authentisch verkaufen Schritt 5:

Folge deiner Freude

Dein Business kann nur dann florieren, wenn du Angebote hast, die dir entsprechen. Wenn du deine Werte kennst, weißt, wofür du stehst, deine Qualitäten nutzt, um dich zum Ausdruck zu bringen und die Freude und Dankbarkeit deiner Kunden annimmst, kann das lustvolle Verkaufen dennoch eine Hürde für dich darstellen. Dann nämlich, wenn dein Angebot nicht dir entspricht.
 
Wenn du etwas anbietest, weil man das braucht, weil Kunden es bei dir anfragen, weil du damit Geld verdienst – dann wirst du gleichzeitig eine Kraft in dir wirken haben, die verhindert, dass du wirklich erfüllt (und meist auch finanziell erfolgreich) bist.
{

Dein Business hat eine wichtige Aufgabe zu erfüllen: Es soll dich glücklich machen!

 
Finde also heraus, was dir Spaß macht! Alles! Alles, was dir Freude macht! Erst die zweite Frage ist, wie du deine Freude zu Geld machen kannst.
 
Wenn die Frage nach dem, was dir Spaß macht, eine zu knifflige für dich ist, dann starte umgekehrt: Was magst du nicht machen?
 
Für mich in meiner beginnenden Selbstständigkeit war sehr schnell klar, dass ich keine PowerPoint-Präsentationen für Kundenpitches oder Unternehmensstrategien machen wollte. In meiner vorangehenden Managertätigkeit hatte ich mehr als genug PowerPoint-Präsentationen für Geschäftsführerinnen und Vorstände gebastelt, um darin keinen Spaß mehr zu finden. Genau das durfte ich dann auch meinen Kunden als Unternehmensberaterin vermitteln. Gleichzeitig fand ich so heraus, was mir wirklich Freude machte: mit Menschen an der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und ihres Unternehmens arbeiten.

Fazit

Mit der Freude ist das so eine Sache: Je mehr Freude du in dein Leben holst, umso mehr Freude kommt in dein Leben. So banal wie logisch.
 
Folge also der Freude und tue mehr von den Dingen, die dir Spaß machen! Damit stärkst du dich ganz automatisch, wirst mutiger, zu dem zu stehen, was dich ausmacht. Und schon hat Verkaufen nichts mehr aufgesetztem Verhalten und unglaubwürdiger Rhetorik zu tun, sondern ist ein ganz natürlicher Ausdruck deines Wesens und ein lustvoller Akt.
 
Erzähle mir: Wie geht es dir beim Verkaufen und damit, dich mit deinen Qualitäten zu zeigen?

Über mich

Blog Intuition Corinna Maria Pfitzer
Meine Bestimmung ist es, Menschen in ihre Freiheit zu führen. Und Übersetzerin zwischen den Welten zu sein. Für dich wünsche ich mir, dass du echt wirst und dein Leben ganz lebst. Wenn du möchtest, dann unterstütze ich dich damit: in Blogartikeln, in Coachings mit Reading, in Seminaren.

Finde den Zugang zu deiner Intuition!

Gerne mache ich deine innere Stimme hörbar für dich. Bring deine Fragen.

Wir klären sie!

Zum Reading

Teile diesen Beitrag!
Corinna Maria Pfitzer e.U. Persönlichkeitsentwicklung | Intuitionstraining | Unternehmensberatung hat 4,97 von 5 Sternen 148 Bewertungen auf ProvenExpert.com