Schreiben mit Intuition – Sechs schnelle Schritte für tiefe Erkenntnisse

Ich liebe nicht nur das Lesen der Intuition in Readings, sondern auch das Schreiben mit Intuition. Das intuitive Schreiben ist für mich ein wundervoller Weg, um ganz sanft zu Selbsterkenntnissen zu gelangen.

 

Schreiben mit Intuition ist ein sanfter Zugang in mein Inneres

Schreiben mit Intuition ist für mich wie ein Spiel, bei dem es um nichts geht, das am Ende aber einige Aha-Momente bereithält. Das Lesen der Intuition, wie ich es in Readings anbiete, kommt zielstrebig auf den Punkt. Du kannst ruckzuck, schnell und klar bestimmte Sachverhalte abklären und erhältst konkrete Informationen und Empfehlungen aus deinem Inneren. Die Intuition braucht nicht viele Worte.

Beim intuitiven Schreiben hingegen dürfen Worte Platz finden. Es ist wie ein innerer Dialog. Wie wenn du deine unbewussten Anteile mit all ihren Bedenken zu Wort kommen lässt und dein Inneres Gehör findet. Das Wunderbare: Beim intuitiven Schreiben gibts schöne Überraschungen.

Neben Erkenntnissen tun sich Chancen auf, die du nützen kann. Und das Allertollste: Du hast dir das alles ganz alleine erarbeitet bzw. erschrieben. Dadurch bekommen die Informationen einen besonderen Wert. Die Dinge – und das gilt für alles im Leben – die du wahrhaftig verstehen und fühlen kannst, die Dinge kannst du auch annehmen. Dieses Wissen wird zu deinem. Es wird verinnerlicht und bleibt in dir.

{

„Wahres Verstehen ist die Voraussetzung für die bestmögliche Umsetzung.“

Wenn du weißt, warum du etwas tust, dann engagierst du dich mehr und bleibst besser dran. Wenn du dich selbst mehr und besser verstehen lernst, dann kümmerst du dich besser um dich. Und Selbstfürsorge ist ein wesentlicher Baustein, wenn es darum geht, dich ganz zu leben und deine persönliche Erfüllung im Leben zu finden.

 

So klappt das Schreiben mit Intuition für dich

Mit diesen sechs schnellen Schritten wird das Schreiben mit Intuition für dich zum Kinderspiel und eine Quelle unerschöpflicher Erkenntnisse, Freude und Selbstakzeptanz:

 

1)    Papier und Stift

Suche dir Papier und einen Stift, mit dem du gerne und flüssig schreibst. Ich persönlich mag Füller, Gel- und Tintenroller sowie Bleistifte. Sie flitzen leicht und ohne viel Druck übers Papier. Bei Kugelschreibern hingegen muss meine Hand meist etwas mehr Kraft aufwänden, damit Farbe aufs Papier kommt.

 

2)    Zeit

Nimm dir eine halbe Stunde Zeit, in der du ungestört bist. Such dir einen Platz, wo du dich entspannt zurückziehen kannst und für dich sein kannst. Ehrlich ungeschminkt mit dir.

 

3)    Zentrierung

Zentriere dich. Zentrieren bedeutet, den Fokus deiner Gedanken von außen nach innen zu lenken. Fahre deine Gedanken herunter. Lass den Alltag für einen Moment Alltag sein. In einer halben Stunde darf dein normaler Wahnsinn wieder weitergehen. Jetzt ist Pause. Beim Schreiben mit Intuition geht es darum, dein Inneres sprechen zu lassen, deswegen empfiehlt sich der Blickwinkel von außen nach innen. So kannst du deinen inneren Dialog gut beginnen.

Die einfachste Form der Zentrierung klappt, wenn du deine Füße auf den Boden stellst, so, dass die Fußsohlen einen guten Kontakt zum Boden haben. Spüre den Boden unter deinen Füßen. Dann atme. Die Fokussierung auf den Atem bringt deine Aufmerksamkeit immer wieder in deinen Körper hinein, zurück zu dir. Wenn du magst, dann kannst du dir auch vorstellen, dass dein Atem bis hinunter zu den Fußsohlen reicht. Finde deinen Atemrhythmus, der dich bei deiner Entspannung unterstützt. Diese Vorbereitung kannst du locker in einer Minute durchführen. Sie wird die Qualität deines Schreibens verbessern und dir den Zugang zum intuitiven Schreiben erleichtern.

 

4)    Schreiben mit Intuition

Nun beginne zu schreiben. Starte damit, dir das gewählte Thema (siehe unten) als Überschrift auf dein Blatt Papier zu notieren. Schreibe einfach drauflos. Weder musst du ganze oder sinnvolle Sätze bilden noch Rechtschreibung und Grammatik beherrschen. Niemand wird deine Ergüsse lesen. Schreibe und halte deinen Stift am Laufen. Höre nicht auf zu schreiben! Mach keine Gedankenpausen. Wenn dir nichts mehr einfällt, dann schreibe „Mir fällt nichts mehr ein…“ so oft, bis ein neuer Impuls kommt. Du kannst auch die Überschrift erneut zu Papier bringen – das bringt meist einen neuen Gedanken. Höre einfach nicht auf zu schreiben, egal was kommt!

 

5)    Zeitlimit und Nachspüren

Nach deinem vorgegebenen Zeitlimit, höre auf zu schreiben. Das ist wichtig. Setze dir vorab ein Zeitlimit von zehn oder fünfzehn Minuten und höre nach der vorgegebenen Zeit auf zu schreiben. Lasse dich zum Beispiel von deinem Timer am Handy erinnern, wenn die Zeit um ist. Bring dann den Gedanken bzw. den Satz zu Ende und stoppe dann. So erhältst du beste Ergebnisse. Bewege, entspanne, massiere anschließend kurz deine Schreibhand. Die wenigsten von uns sind es gewöhnt, so lange manuell zu schreiben. Atme. Lass das Geschriebene nachwirken.

 

6)    Quintessenz

Entweder bist du schon happy mit dem Schreiben mit Intuition oder du gehst noch einen Schritt weiter. Wenn du magst, dann lies dir deinen Text durch und unterstreiche die für dich wichtigsten Erkenntnisse. Du kannst dir gerne den Timer erneut auf fünf Minuten stellen und schreibend deine Quintessenz finden.

 

Themen für das Schreiben mit Intuition

Themen für das Schreiben mit Intuition gibt es viele. In meinen Online-Events „Schreiben mit Intuition“ gehen wir regelmäßig in die Tiefe und loten verschiedene Schwerpunkte aus. Lass dich davon inspirieren. Vielleicht möchtest du aber auch eines der folgenden Themen für schreibend dich ergründen:

·      Meine Selbstakzeptanz, Selbstannahme und mein Selbstboykott
·      Ich darf so sein, wie ich bin
·      Ein Date mit mir
·      Meine Seele spricht
·      Was mir wirklich wichtig ist im Leben
·      Wenn ich ehrlich mit mir bin, dann…
·      Eine Fee löst mein Problem

Regelmäßiges Schreiben mit Intuition bringt deinen Fokus stärker zu dir. Du wirst dir selbst näherkommen, dich verstehen, deine Bedürfnisse ebenso besser erkennen können wie deine Muster. Und natürlich deine Chancen auf eine innerlich harmonischere und friedfertigere Beziehung mit dir.

Hast du Fragen zum Schreiben mit Intuition? Lass sie mich gerne in den Kommentaren wissen!

Über mich

Blog Intuition Corinna Maria Pfitzer
Meine Bestimmung ist es, Menschen in ihre Freiheit zu führen. Und Übersetzerin zwischen den Welten zu sein. Für dich wünsche ich mir, dass du echt wirst und dein Leben ganz lebst. Wenn du möchtest, dann unterstütze ich dich damit: in Blogartikeln, in Coachings mit Reading, in Seminaren.

Finde den Zugang zu deiner Intuition!

Gerne mache ich deine innere Stimme hörbar für dich. Bring deine Fragen.

Wir klären sie!

Zum Reading

Teile diesen Beitrag!
Corinna Maria Pfitzer e.U. Persönlichkeitsentwicklung | Intuitionstraining | Unternehmensberatung hat 4,96 von 5 Sternen 112 Bewertungen auf ProvenExpert.com