UA-76743050-1

Manchmal gibt es sie: die Dinge, die mein Leben in Balance stören. Die Dinge, die mich davon abhalten glücklich zu sein. Einige tauchen plötzlich auf. Andere schleichen sich von der Seite an. Sie liegen auf der Lauer. Warten. Auf den günstigen Moment. Um mich dann zu überfallen.

Stell dir vor du bist am Weg zum Bewerbungsgespräch. Herausgeputzt. Du willst dich von deiner besten Seite präsentieren. Doch plötzlich taucht er auf: Der Gedanke, der an dir nagt: Ich bin nicht gut genug.

In den letzten Tagen der Vorbereitung hast du ihn immer wieder erfolgreich verdrängt. Ihn beiseitegeschoben. Natürlich ist er nicht nützlich. Schon gar nicht hilfreich. Und erst recht nicht jetzt. Mit aller Macht willst du ihn wegschieben. Unterdrücken. Doch es nagt an dir. Dieser Zweifel. Er lässt dich nicht mehr los. Schließlich erfüllst du die Kriterien des Jobprofils nicht wirklich. Den Lebenslauf konntest du noch einigermaßen beschönigen. Doch jetzt – beim persönlichen Kennenlernen – da kommt alles unweigerlich ans Licht: Du bist nicht qualifiziert.

Geht es dir manchmal ähnlich? Eine Angst. Ein Zweifel. Eine Sorge. Sie taucht auf. Und lässt dich nicht mehr los. Manchmal kannst du sie eine Zeit lang erfolgreich verdrängen. Doch sie holt dich mit gnadenloser Gewissheit wieder ein.

 

Wie du das Leben in Balance ganz leicht wiederherstellst

Wie wäre es, wenn du deine Angst, deinen Zweifel, deine negative Überzeugung ganz leicht loswerden könntest? Mit fünf einfachen Sätzen.

Fünf Sätze sollen mich glauben lassen, ich sei gut genug für den Job?

Genau das!

Hast du schon einmal erlebt, wie verletzend Worte sein können? Im letzten Streit mit dem Partner? Oder im letzten Feedbackgespräch mit deinem Chef? Du hast lächelnd darüber hinweggesehen. Die Starke gemimt. Nur um nach Büroschluss wie ein Häufchen Elend zusammenzubrechen.

Worte können schmerzende Wunden verursachen. Wer das schon einmal erfahren hat, der weiß um die Macht der Worte. Ebenso können Worte aber auch heilend sein.

 

Fünf einfach Sätze bringen dein Leben in Balance –
sofort und ganz leicht

Heute verrate ich dir die fünf einfachen und heilenden Sätze, die dein Leben in die Balance bringen – sofort und nachhaltig. Das magische Wort lautet: Heilsätze.

Im Idealfall sprichst du die Heilsätze laut, damit sich ihre Wirkung noch deutlicher entfalten können. Ergänzend klopfst du mit deinen beiden Händen jeweils die Mulde zwischen Schlüsselbein und Achsel der gegenüberliegenden Seiten deines Körpers oder mit einer Hand den Bereich zwischen den Augenbrauen. Damit machst du es möglich, dass die gesprochenen Informationen gleich im Unbewussten auf deiner Körperebene gespeichert werden.

Bevor wir loslegen, ist es wichtig, dass du noch definierst, was du in die Heilung bringen willst. Oder anders: Wo ist dein Leben in Balance momentan im Ungleichgewicht? Um beim Bild des Vorstellungsgesprächs zu bleiben: hier ist es die „Überzeugung nicht gut genug zu sein“. Es ist eine Überzeugung – denn objektiv gesehen kannst du noch gar nicht wissen, ob du qualifiziert für den Job bist oder nicht.

Setze nun im Folgenden an die Stelle „THEMA“ diese „Überzeugung nicht gut genug zu sein“ – oder was immer dein Thema ist, das dich gerade aus der Balance bringt.

 

Die fünf magischen Sätze, die dein Leben in Balance bringen

 

Ich erkenne THEMA.

Ich akzeptiere THEMA und vergebe.

Ich heile THEMA.

Ich lasse THEMA dankbar los.

Ich stärke THEMA POSITIV FORMULIERT.

 

Mit dieser positiven Formulierung am Ende wendest du das Thema zum Guten. Zum Beispiel: „Ich freue mich nun auf das Bewerbungsgespräch, weil ich weiß, dass ich gut genug für die Stelle bin.“

Es braucht keinerlei Vorkenntnisse, um die Heilsätze sprechen zu können. Sie funktionieren immer und überall. Um für dich zu testen, wie gut du die jeweilige Heilsätze angenommen hast, kannst du bei der positiven Formulierung ganz genau hinspüren: Glaubst du dir, was du sagst? Oder hängt da noch etwas Kleines? Zum Beispiel die Überzeugung das falsche Outfit gewählt zu haben, um kompetent zu wirken. Dann schnell noch eine weitere Runde Heilsätze, bevor du der Personalistin gegenübertrittst.

Eine weitere Möglichkeit, um herauszufinden, ob die Heilsätze in dir angekommen sind, ist es, am Ende tief auszuatmen. Fühlt sich dieser Atemzug wie ein Seufzer der Erleichterung an? Dann ist das Thema durch!

Die Heilsätze dauern dir zu lange? Oder du kannst sie dir nicht merken? Oder du weißt noch gar nicht, wie genau dein THEMA lautet. Dann beginne doch mal ganz sanft und leicht mit dem Herzklopfen Satz für deine Heilung.

Was sind die Dinge, die du für dein Leben in Balance jetzt integrieren möchtest? Schreib mir in den Kommentaren und wir formulieren gemeinsam deine positive Wendung im Leben!