Anleitung zur Arbeit mit dem inneren Kind

Wenn ich hier von einer Anleitung zur Arbeit mit dem inneren Kind spreche, dann lass mich bitte Folgendes vorausschicken: Du darfst arbeiten, dein inneres Kind bitte nicht. Innere Kinder wollen nichts leisten müssen, sind nicht hier um Verantwortung zu übernehmen für die sie noch zu klein sind. Das ist dein Job als Erwachsene.

Vorbereitung zur Arbeit mit dem inneren Kind

Bevor ich also loslege mit meiner Anleitung, die dich sofort in den Kontakt zu deinem inneren Kind bringt, begib du dich bitte in die Haltung des Erwachsenen. Du als Erwachsener kannst Zugang zu deinem inneren Kind erhalten. Dafür braucht es dich in der Rolle der Großen.

Nun sorge für einen Raum, an dem du ungestört mit dir sein kannst. Das Video mit der Anleitung zur Arbeit mit dem inneren Kind lädt dich ein, direkt mitzumachen und den Kontakt zu deinem inneren Kind herzustellen. Es braucht ungefähr fünfzehn Minuten. Nimm dir ausreichend Zeit, um davor Ruhe in dir zu finden und danach zum Nachspüren.

Anleitung zur Arbeit mit dem inneren Kind

Und dann geht es auch schon los: Ich wünsche dir viel Freude mit der Anleitung zum Kontakt mit deinem inneren Kind!

 

 

Hier der Link zum Video direkt auf YouTube: https://youtu.be/nf5ix2GZBNY

Wenn du wissen möchtest, wie der Kontakt zum inneren Kind deine Lebensfreude im Alltag stärkt und noch klarer verstehen willst, wie die Arbeit mit dem inneren Kind gelingt, dann lies auch diesen Blogartikel:

Wie der Kontakt zum inneren Kind deine Lebensfreude im Alltag stärkt.

Regelmäßigkeit in der Arbeit mit dem inneren Kind

Dein inneres Kind kannst du nicht in einer Stunde Coaching bearbeiten oder heilen. So funktioniert innere Arbeit nicht. Stell dir dein inneres Kind am besten so real wie möglich vor und überlege ganz logisch: Wie würde ich mich fühlen, wenn ich eine Stunde lang gehorchen muss und dann alles gut sein soll? – Nicht so attraktiv, diese Vorstellung, oder?

Innere Kinder wollen meist recht wenig: Sie wollen in den Arm genommen werden, sie wollen kuscheln. Manchmal wollen sie Action wie Staudamm bauen oder Buch lesen.

Eine Sache aber brauchen innere Kinder unbedingt: Regelmäßigen Kontakt! Schau, dass du jeden Tag ein paar Minuten Zeit mit deinem inneren Kind verbringst. Setz dich hin in Stille und nimm Kontakt mit deiner Kleinen, deinem Kleinen auf. Sag ihr oder ihm „Danke, dass du hier bist!“. Zeig deinem inneren Kind, dass es gewollt und willkommen ist. Genau so wie es ist. Und dann frag es, ob du ihm einen Wunsch erfüllen kannst. Ob du etwas für es tun kannst. Und dann tue genau das! Gerne „in echt“, alternativ aber auch in deiner Vorstellung.

Freude in der Arbeit mit dem inneren Kind

Du sollst und darfst Freude bei der Arbeit mit dem inneren Kind haben. Schenke dir und deinem inneren Kind ein Lächeln, wenn ihr euch begegnet. Mach dir und deinem inneren Kind die gemeinsame Zeit leicht. Integriere die Wünsche deines inneren Kindes in deinen Alltag. Zum Beispiel, in dem ein Matchbox-Rennauto zu  deinem Schlüsselanhänger wird oder zu deinen Tee morgens aus einer Prinzessinnentasse trinkst. 

Du wirst nur dann langfristig an der Arbeit mit deinem inneren Kind dranbleiben, wenn du Freude darin findest, die schönen Veränderungen deiner Kleinen, deines Kleinen zu beobachten. Also sorge für schöne Momente, indem du Freude hast!

 

 

 

Über mich

Blog Intuition Corinna Maria Pfitzer
Meine Bestimmung ist es, Menschen in ihre Freiheit zu führen. Und Übersetzerin zwischen den Welten zu sein. Für dich wünsche ich mir, dass du echt wirst und dein Leben ganz lebst. Wenn du möchtest, dann unterstütze ich dich damit: in Blogartikeln, in Coachings mit Reading, in Seminaren.

Finde den Zugang zu deiner Intuition!

Gerne mache ich deine innere Stimme hörbar für dich. Bring deine Fragen.

Wir klären sie!

Zum Reading

Teile diesen Beitrag!
Corinna Maria Pfitzer e.U. Persönlichkeitsentwicklung | Intuitionstraining | Unternehmensberatung Anonym hat 4,97 von 5 Sternen 163 Bewertungen auf ProvenExpert.com