UA-76743050-1

Das Ganze mit dem Realisieren meiner Träume mag ja gut und schön sein, denkst du dir. Aber ich weiß halt einfach nicht, was „mein Ding“ ist. Ich weiß noch nicht mal, was mein Traum ist und ob ich das, was ich mir für mich ausmale, wirklich „meins“ ist.

 

Immer wieder erlebe ich Klienten, die zu mir kommen und mich um Unterstützung bitten. Dabei ihre Träume zu finden. Dabei zu klären, ob ihre Träume wirklich ihre Träume sind. Dabei herauszufinden ob sie A oder B weiterverfolgen sollen.

Daher habe ich dir heute meine 4 Lieblingstechniken vorbereitet, mit denen du herausfinden kannst, ob deine Träume wirklich deine Träume sind:

 

Wirf eine Münze!

Nein, nicht so wie du dir das vorstellst. Aber so ähnlich. Angenommen du kannst dich nicht zwischen zwei Wegen entscheiden. Sollst du den einen Traum oder den anderen Traum weiterverfolgen? In welches Projekt sollst du deine Energie stecken? Dann hilft dir die Münze. Das geht folgendermaßen: Lege fest welche Seite der Münze welchen deiner beiden Träume repräsentiert. Dann wirf die Münze. Noch während die Münze in der Luft ist, stell dir die Frage: auf welches Ergebnis hoffe ich? – So wirst du eine ziemlich klare Vorstellung darüber bekommen, was du dir insgeheim wünschst.

 

Dein Traum ist tot.

Das ist eine Möglichkeit, um mehrere verschiedene Ideen abzufragen. Erstelle eine kurze Liste und notiere darauf all die Träume, die du gerne umsetzen möchtest. Danach stell dir zu jeder einzelnen Idee eine Frage: Wie schlimm wäre es, wenn dieser Traum tot wäre? Wärst du traurig? In dem Wissen, dass dieser Traum für dich für immer vorbei ist. Oder wärst du glücklich und froh? Weil du diese fixe Idee endlich zu den Akten legen darfst. Hinterfrage dich hier bitte mit deinen Gefühlen, wenn du zum Beispiel traurig bist: warum bist du traurig? Weil dir wirklich an der Realisierung dieses Traums gelegen ist? Oder weil du eine Chance weniger hast, um deine Eltern stolz auf dich zu machen? Deinem Umfeld zu beweisen, dass du es draufhast? – Wenn du hier ehrlich zu dir sein kannst, wirst du mit dieser einfachen Methode sehr tief gehen können.

 

Waagschale

Diese Methode kennst du vielleicht schon von Kurt Zyprian Hörmann. In seinem Buch „Fühlen ist klüger als Denken!“ beschreibt er sie als „Lesen light“. So funktioniert sie: Halte deine Hände nach oben offen leicht vom Körper weg. Deine eine Hand fungiert als „Ja“, deine andere Hand als „Nein“. Dann stellst du deine Frage: Soll ich diesen Traum weiterverfolgen? Spüre nun in deine Hände. Eine deiner beiden Hände wird etwas schwerer werden, wie wenn diese Waagschale mehr Gewicht bekommen würde. Das ist deine Antwort. – Diese Technik funktioniert übrigens für alle Entscheidungsfragen.

 

Intuitive Power

Für mich klarerweise die beste Art, Antworten zu bekommen. Du bringst Fragen und erhältst die Antworten direkt von deiner Intuition, deiner besten Beraterin. Beim Intuitive Power Coaching wird deine innere Stimme wieder hörbar gemacht. So kommst du ganz schnell und einfach sehr klare Informationen für die Weiterverfolgung deiner Träume. Zum Kennenlernen gibt’s ein ganz besonderes Zuckerl: 50% Preisrabatt auf den ersten Termin. Du wirst überrascht sein, wie viel Informationen du in einem einzigen Termin erhältst. Und das Highlight: Intuitive Power klappt wunderbar übers Telefon! Erhalte hier alle Infos zu deiner Kennenlern Session!

 

Lass mich wissen, wie es dir bei der Anwendung der vier Techniken ergangen ist und welche deine Lieblingstechnik werden wird.